Haushalt

Versicherungscheck – Mehr Geld für den Haushalt

Von  | 

Es dürfte inzwischen hinlänglich bekannt sein, dass in Punkto Versicherungen durchaus Sparpotential vorhanden ist – und zwar nicht zu knapp. Viele Menschen schließen eine Versicherung nach der anderen ab und wissen hinterher gar nicht mehr zu 100 Prozent gegen was sie überhaupt alles versichert sind. Und bestimmt haben Sie sich auch schon einmal gefragt, welche Versicherungen denn nun überhaupt für Ihre Existenz wirklich von Nöten sind. Und gerade in Zeiten wie diesen müssen immer mehr Menschen gut und gründlich überlegen wie viele Ausgaben sie sich noch leisten können und wo sie eventuell auch einsparen können. Wer jedoch am falschen Ende spart, der geht das Risiko ein, dass er im Falle eines Schadens das Nachsehen hat – deshalb ist eine Abwägung der Kosten-Nutzen-Struktur absolut empfehlenswert.

Wichtige Versicherungen im Überblick

Je nachdem ob Sie nun stolzer Besitzer von Eigentum im Sinne einer Wohnung oder eines Hauses sind, oder ob Sie in einem aufrechten Mietverhältnis stehen benötigen Sie unterschiedliche Versicherungen, um im Falle eines Schades einen ausreichenden Schutz zu haben. Zumindest benötigen Sie aber:

Eine Haushaltsversicherung

Die Haushaltsversicherung zählt sicherlich zu den sinnvollsten Versicherungen, die der Versicherungsmarkt so anzubieten hat. In Österreich ist darin zumeist eine Haftpflichtversicherung enthalten, was durchaus Sinn ergibt. Dennoch zählt die Haushaltsversicherung nicht zu den Pflichtversicherungen – haben sollten trotzdem alle eine – sicher ist sicher. Wenn Sie gedanklich Ihre Wohnung oder Ihr Haus auf den Kopf stellen, dann müssen Sie sich vorstellen, dass alles von der Lampe bis zum Kasten und vom Besteck bis zur Küchenmaschine, aber auch wirklich alles in einer Haushaltsversicherung gegen diverse Risiken versichert ist – und noch einiges mehr wie beispielsweise Brand, Einbruch, Raub, Wind, Überschwemmung, Rohrbruch, Blitzschlag und viele mehr. Achten Sie beim Abschluss im Speziellen darauf, dass es sich bei Ihrer Haushaltsversicherung um eine Neuwertversicherung handelt. Das kostet kaum mehr als früher und kann viel bringen wie beispielsweise das Erhalten eines gleichwertigen Fernsehers im Falle eines Brandes. Bei der Zeitwertversicherung würden Sie bei älteren Modellen ziemlich alt aussehen. Vergleichen Sie verschiedene Anbieter und suchen Sie das für Sie idealste Angebot heraus.

Die Rechtschutzversicherung

Auch eine Rechtschutzversicherung kann von großem Vorteil sein, denn dieser Vertrag hilft Ihnen Ihre Rechte gegen Dritte durchzusetzen. Rechtsanwälte lassen sich ihre Dienste bekanntlich gut bezahlen und so gehen gleich einmal recht schnell 500 Euro drauf im Fall der Fälle. Rechtschutzversicherungen zählen ebenfalls nicht zu den Pflichtversicherungen, sind aber schon für eine relativ geringe monatliche Prämie erhältlich.

Die Unfallversicherung

Die Unfallversicherung gilt für Unfälle auf der ganzen Welt und – soweit nichts anderes vereinbart – rund um die Uhr für Unfälle im Beruf und in der Freizeit. Die Unfallversicherung bietet Versicherungsschutz gegen die Folgen von Unfällen wie Invalidität, vorrübergehende Beeinträchtigung der Arbeitsfähigkeit, Tod und Krankenhausaufenthalt. Diese Unfallfolgen haben finanzielle Auswirkungen; Sie werden durch die Leistung einer Unfallversicherung behoben oder gemildert. Auch diese Versicherung ist daher durchaus empfehlenswert – vor allem dann, wenn man Kinder hat.

Die Kfz-Versicherung

Wenn zu Ihrem Haushalt auch ein schmucker Flitzer zählt, dann sind Sie verpflichtet diesen zu versichern. In der herkömmlichen Kfz-Versicherung sind auch eine Auto-Haftpflichtversicherung und eine Insassenversicherung enthalten. Je nach Größe, KW und Wert des Autos setzt sich die Höhe der Prämie zusammen. Gerade im Sektor des Kfz-Versicherungsmarktes gibt es unzählbar viele Anbieter. Hier bietet sich deshalb ein KFZ Versicherungsrechner an, welcher Ihnen kostenlos online die günstigste Variante Ihrer Kfz-Versicherung sucht. Damit können Sie Ihr Haushalsbudget um bis zu 500 Euro jährlich aufbessern.

Es gibt noch viele weitere Versicherungen wie beispielsweise etwa eine private Krankenversicherung, eine Sterbeversicherung, eine Berufsunfähigkeitsversicherung oder auch eine Invalidenversicherung für bestimmte Körperteile um nur einige zu nennen. Der Versicherungsmarkt befindet sich, so macht es den Anschein, in einem nie enden wollenden Aufwärtstrend – aus gutem Grund wie man sieht!

Auf hausingly.de schreibt die Redaktion interessante Artikel zu den Themen Haushalt, Garten und Hausbau.

Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.