Garten

Pflanzen richtig überwintern

Von  | 

Beim Pflanzen richtig überwintern zu lassen, ist der Hobbygärtner vor Beginn der kalten Jahreszeit und dem Einsetzen der ersten Fröste noch einmal gefordert, denn die Pflanzen auf Balkon, Terrasse oder auch im Garten müssen winterfest gemacht werden für ihre Ruhephase. Die nicht winterharten Pflanzen müssen ins Winterquartier gebracht werden. Ganz ohne oder mit wenig Winterschutz kommen heimische Pflanzen im Garten aus. Die meisten Kübelpflanzen aus wärmeren Ländern allerdings überstehen den Winter nicht so ohne Weiteres. Dennoch: Pflanzen richtig überwintern ist gar nicht so kompliziert, wie es aussieht.

Pflanzen draußen überwintern

Die Ansprüche der verschiedenen Pflanzen an die Winterhilfe unterscheiden sich enorm. Benötigen die einen nur den Schutz einer Hauswand im Rücken, ist für andere Arten sogar das Einwickeln in Luftpolsterfolie sinnvoll. Manche Gartenpflanzen brauchen an ihrem Standort nur etwas Hilfe, müssen mit geeignetem Material bedeckt oder eingewickelt werden. Bei Rosen sollte die Veredlungsstelle durch Anhäufelung mit Erde geschützt werden, Kletterrosen und Kübelrosen können gut in Leinen- oder Jutesäcken gewickelt vor der Kälte geschützt werden. Die Knollen von Knollenblumen sollten über die kalte Jahreszeit kühl und trocken im Haus aufbewahrt werden – Eierkartons sind dafür gut geeignet – und kommen erst nach Ende der Nachtfröste wieder in die Erde. Nur die Knollen der Frühblüher sind robust und können in der Erde überwintern.

Die richtigen Maßnahmen für das Überwintern von Pflanzen

Die meisten Pflanzen kommen mit hellen Räumen und Temperaturen zwischen 10 und 15 Grad gut zurecht. Wichtig ist es, das Gießen nicht zu vergessen – mäßig, aber regelmäßig ist die Devise. Gießt man zu viel, fangen mache Pflanzen an, auszutreiben. Es bilden sich dann lange, ungewollte Triebe. Das Düngen sollte ganz eingestellt werden, die Pflanzen brauchen im Winter ihre Vegetationsruhe.

Welche Pflanzen sollten im Haus überwintern

Bei Balkonblumen hat man es leicht. Die sind meist einjährig, sterben dann ab und gehören auf den Kompost. Anders ist das bei diesen beliebten Pflanzen, die im Haus überwintern sollten:

  • Petunie
  • Fuchsie
  • Geranie
  • Bougainvillea
  • Passionsblume
  • Oleander
  • Agave
  • Kakteen
  • Palmen

Was aber ist zu tun, wenn man über keine geeigneten Räumlichkeiten verfügt, in denen man Pflanzen richtig überwintern lassen kann? Nicht jeder hat eine Veranda oder einen Wintergarten und das Wohnen im Grünen findet auf dem Balkon statt. Hilfreich wäre schon ein kleines mobiles Gewächshaus. Wenn auch das nicht möglich ist, bleibt noch diese Möglichkeit: Viele Gärtnereien bieten einen Überwinterungsservice an und holen die Pflanzen sogar ab, was gerade bei schweren Kübelpflanzen wichtig ist.

Auf hausingly.de schreibt die Redaktion interessante Artikel zu den Themen Haushalt, Garten und Hausbau.

Kommentar abgeben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.